Freitag, 19. August 2011

1812 Robe de Marcelline

Endlich - und mit gehöriger Verspätung - ist meine frühlingsfrische Interpretation der Robe de Marcelline aus dem Costume Parisien von 1812 vollbracht!
Finally - and with major delay - my springlike interpretation of the Robe de Marcelline from the 1812s Costume Parisien is done!
Ich habe für die Herstellung 3 Meter lindgrün karierten Baumwollstoff benötigt und für die Rüschen nochmal etwa einen Meter in einem kleineren Karo.
Das Kleid ist vorne gekreuzt und hat einen Verschluß mit Bändern auf dem Rücken.
Um den schönen Schwung im Rock zu bekommen, habe ich das vordere Panel trapezförmig zugeschnitten.
Unter dem Kleid verbirgt sich ein Unterhemd, ein Korsett, ein Unterrock sowie eine Chemisette.
I needed about 3.02 yard of spring green Gingham cotton and 1 yard with smaller Gingham pattern for the ruffle.
The dress is crossed at the front and has a back closure with ribbons.
To get the beautiful flounce in the skirt, I did cut the front panel in a trapeze, instead of a square.
I wear a shirt, a corset, a petticoat and a chemisette with the dress.
Die ausgestanzten Rüschen wirken etwas dunkler, da das Karo kleiner ist und ich drei doppelte Reihen Rüschen angenäht habe.
The ruffle with the scalloped edges may look a bit darker just because the gingham check is smaller and I've sewn three double rows of ruffles.


Rückenansicht /back view

Und ich konnte einfach nicht widerstehen, dem Apfelgrün ein frisches Gelb hinzuzufügen. Da kommen Frühlingsgefühle auf, oder?!
I couldn't help but add a fresh dashing yellow to the applegreen of the dress. Feels like spring, no?!

Und an dieser Stelle sei auch verraten, warum es mit dem Nähen manchmal ein bisschen länger dauert als beabsichtigt:
And I guess it's about time  to reveal, why sewing sometimes takes a bit longer than intended:

Kommentare:

  1. Dear Sabine,
    Well, could your ensemble be any sweeter? Made me happy just to see the colors, and that's before even looking at the textures. They should be a pleasure to wear. I must say I especially like the pelisse. One could almost wear it for modern wear!
    Congratulations on another successful venture,
    Natalie

    AntwortenLöschen
  2. Hübsch! Die Farben sind so frisch, vor allem mit der schicken Pelisse dazu! Und die Katze ist zum Liebhaben. <3

    AntwortenLöschen
  3. Es ist jedesmal eine Freude, Deine Kleider anzusehen! Auch dieses ist wieder hinreißend geworden.

    AntwortenLöschen
  4. Beautiful! Green is such a nice colour, and the flounces are so pretty, as is your chemisette :)

    AntwortenLöschen
  5. Beautiful dress and pelisse.Fresh colour both is very insteresting. Wonderfull work!

    AntwortenLöschen
  6. Absolutely fabulous! So fresh and bright. The structure of the cut balances so well with light, feminine, airy-ness of the colors and texture.

    AntwortenLöschen
  7. Your comments are very much appreciated!

    I'm quite fond of this ensemble, because it shows that women back then also loved colorful dresses and patterns!

    @Alisa: Du hast Recht, das Milchen ist zum Liebhaben:) Sie belagert zwar gerne den Stoff, versüßt aber auch ungemein die Nähpausen.

    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. It's a really beautiful ensemble, all the elements harmonize beautifully. Congratulations!

    AntwortenLöschen
  9. I love gingham fabric. That dress is so lovely.

    AntwortenLöschen