Montag, 14. November 2011

...und weiter?!

Wenn es vor der Tür kalt und ungemütlich wird, ist es in der warmen Stube umso herrlicher:
schöne Musik, heißer Tee, schnurrende Katzen und viele neue Projekte!
Ja, ich weiß, die Vorhaben aus meinem Beitrag " Von endlosen Nähstunden" aus dem August sind noch nicht gänzlich abgeschlossen, aber dennoch arbeite ich gerade (neben einigen Restaurierungsarbeiten) an folgenden Kleidungsstücken bzw bereite sie vor:
When it's about to getting cold and unfriendly outside, it's even getting more cosy and appealing to stay inside:
accompanied by lovely, enchanting music, hot tea, purring cats and lots of new projects!
Yes, I'm pretty much aware, that I haven't finished all projects mentioned in my August's post "Von endlosen Nähstunden", nevertheless I started to prepare two new projects:
Ein interessantes Kleid in weißer, gestreifter Baumwolle von 1815 aus der Sammlung der LACMA, dessen Details einfach zu ungewöhnlich sind, um es nicht zu interpretieren. Der passende hauchzarte Stoff und endlose Meter an Spitze liegen bereit.
An interesting white gown of striped cotton from 1815 from the LACMA collection, which is so unusual in it's detail that I simply have to sew it. The matching light weight cotton and endless metres of lace are ready to be turned into a dress.

Und den Temperaturen entsprechend noch ein winterlicher Mantel aus der Sammlung "Costume Parisien (1373)" von 1814, der als Redingote de Velours bezeichnet wird. Allerdings verwende ich dafür einen rostroten Schurwollestoff aus meinem Stoffvorrat und einen Graufuchskunstpelz.
Interessanterweise wurde der Modekupfer, der sich hinter dem oberen link in wunderbarer Größe verbirgt, noch für einen Kupfer verwendet, der in der New York Library zu bewundern ist, den möchte ich meinen lieben Lesern auf gar keinen Fall vorenthalten:
According to the dropping tempreatures I've decided on another coat from the "Costume Parisien (1373)" collection from 1814, which is labeled as Redingote de Velours. But I intend to use red pure wool from my fabric stash instead and a lovely grey fox fake fur.
The fashion plate, which you can see in all it's detail in the link above, amazingly was added to another fashion plate, which now belongs to the New York Library. A picture I happily like to share  with my dear readers:


Kommentare:

  1. Nach dem, was ich bis jetzt in deinem Blog bewundern durfte, wird das neue Ensemble bestimmt genauso grandios! Ich bin jetzt schon neidisch, und wünsche natürlich trotzdem Gutes Gelingen ; )

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue ich mich schon darauf, wenn wir die ersten Teiletappen Deiner Arbeit zu sehen bekommen. Die Kleidervorlage und auch der bezaubernde Modekupfer lassen auf Augenschmaus hoffen.
    Ich wünsche viel Spaß bei der Umstzung.

    Liebe Grüße aus dem nördlichen Norden
    Ute alias Louise

    AntwortenLöschen