Donnerstag, 2. August 2012

Luises Chemisette

Ursprünglich gehörte die Chemisette nicht zu dem Reitkleid, welches ich nacharbeiten möchte, sondern zu einem weiteren Ensemble aus dem Nachlass von Königin Luise von Preussen.
Im Inventar steht dazu kurz und bündig:
Chemisette zu einem Reitkleid 1806/1810, Musselin, Baumwollstickerei, Metallhaken und Ösen, Länge 44cm
Originally the chemisette belonged to another riding habit from Queen Louise of Prussia than the one I'm going to recreate.
The inventory's description is short:
Chemisette for a riding habit 1806/1810, muslin, cotton embroidery, metal hooks and eyes, lenght 44 cm

Zugegeben, die Erwähnung von "Stickerei" hat mir zunächst ein wenig Kummer bereitet, aber schließlich habe ich mich für die Chemisette entschieden...mit allem was dazu gehört: selbst Stickerei!
I have to admit that the mention of "embroidery" worried me a tiny bit at first, but I was determined to have this garment and learn...even how to embroider!

Nach ein paar Tagen fleißigem Üben ging es dann endlich an das eigentliche Kleidungsstück. Die Stickerei ist der sogenannte Plattstich auf einer Lage hauchzartem Baumwollbatist (statt des Musselins) und etwas festerer Baumwolle in Leinwandbindung.
Geübte Sticker mögen die Nase rümpfen, aber ich bin recht zufrieden mit dem Ergebnis.
After a few days of training basic stitches, I eventually started with the actual garment. The stitch I've used is the satin stitch on a layer of superfine batiste (instead of muslin) and cotton cloth in plain weave.
Skilled embroiderers might raise a frown on my work, but I'm quite content with it.

Hier erkennt man die beiden verschiedenen Stofflagen. Das Stück Batist ist etwas größer, da es anschließend noch gerafft wird.
This picture shows the two layers. The upper batiste fabric is larger, as the front will be pleated.

 Der Baumwollstoff wurde zugeschnitten und die Kanten umgebügelt. Danach wird der obere Stoff aufdrapiert und von der Rückseite mit dem Punktstich festgenäht...
The foundation cotton was cut into size, the edges are ironed. The batiste then was draped over it and stitched in place with the point stitch from the left side of the garment...
...und das kommt dabei heraus.
...and here's the result.

Die Chemistte besteht aus vier Schnittmusterteilen: das Vorderteil, zwei Rückteile und der Kragen.
An dieser Stelle sei ein Blick auf ein originales Stück erlaubt, das dem aus der Museumssammlung ähnelt:
The chemisette is made from four pattern pieces: the front, two back pieces and the collar.
Guess it's about time to take a look on an original garment, similar to the one in the museum's collection:
Königin Luise von Preussen, F.W. Ternite 1808/09
Queen Louise of Prussia by F.W. Ternite 1808/09
(Quelle/source: wikimedia commons)

Das nachgearbeitete Stück neben einem Bild vom Original mit der Stickerei
The recreated piece next to a photo of the original with the embroidery

 Das Kleidungsstück (Haken und Ösen geöffnet) von vorne
The garment (hooks & eyes opened) from the front

Die Innenseite
Inside view

Eine Nahaufnahme von Innen. Zu erkennen sind die kleinen Metallösen und die Nahtkante entlang des Kragens.
A close-up of the inside. There's the two eyes and the seam along the collar.

An der Chemisette sind keinerlei Bänder oder andere Befestigungen vorgesehen, was darauf schließen lässt, dass man den Bund entweder in den Rock gesteckt oder aber am Rock mit einer Nadel angesteckt hat.
There's no hint to ribbon ties or any other fastening, which makes me draw the conclusion, that the hem of the chemisette was just worn inside the skirt's waistband or attached at the skirt with a pin.

Kommentare:

  1. Wow mein Kompliment für die perfekte Stickarbeit!! Wie exakt du immer arbeitest, macht mich immer ganz sprachlos!!
    Ich bin gespannt auf mehr!!
    LG, Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Speechless. Absolutely stunned. Bravo!

    AntwortenLöschen
  3. Dear Sabine,

    So you told me that you could not embroider. Tsk, tsk. Not true. Your satin stitch is *very* fine, and you've worked with metal thread very well.

    Hooray, hooray!

    Hugs,

    Natalie

    AntwortenLöschen
  4. Lovely!! You're satin stitches are GORGEOUS!

    AntwortenLöschen
  5. That is one gorgeous piece of clothing! Amazing job!

    AntwortenLöschen
  6. Absolutely adorable! It's so crisp and refreshing...a perfect piece of clothing for the summer. And, yes...you CAN embroider, and you do it VERY well indeed!

    AntwortenLöschen
  7. Wow klasse geworden. Die Stickerei ist dir echt super gelungen. Kompliment!

    Liebe Grüße Anne

    AntwortenLöschen
  8. Oh Sabine, it is lovely, of course! Your embroidery is AMAZINGLY beautiful! I hope you'll wear it soon and share photos!

    Best, Quinn

    AntwortenLöschen
  9. Hi, Sabine -- this is a VERY lovely piece! And I have to echo Kerstin: speechless....

    Thanks for the mention of the Luise - die Kleider der Koenigin in your prior post; sounds a fascinating book.

    Tschuess!

    Kelly

    AntwortenLöschen
  10. My dear for someone who has not made it a practice to embroider you have created an exceptional first piece. You rock! As we say in the US. Cheers

    AntwortenLöschen
  11. Mit dem Ergebnis kannst Du wirklich zufrieden sein! SEHR SCHÖN!!!

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  12. Du hast den Award sehr verdient !
    Vorallem dieser Post und die Stickerei sind so wundervoll und liebevoll gearbeitet, dass ich ihn dir einfach geben musste !
    Wirklich schöner Blog.

    Liebe Grüße !

    AntwortenLöschen
  13. This looks absolutely gorgeous! I love your embroidery - it looks so...real :)

    AntwortenLöschen