Samstag, 22. September 2012

1815 Chapeau de paille et soie

Ganz untätig und ohne Nähnadel wollte ich die 
vergangene Woche dann doch nicht verbringen, also habe ich mich einem Projekt gewidmet, das schon lange in meinem Kopf herumspukte:
Ein passender Hut für mein 1815 Augusta Christie Kleid.
Auf die Sprünge geholfen hat mir SceneInThePast's Sammlung (unbedingt ansehen, schwärmen und bookmarken!) mit den wunderbaren 1815er Kopfbedeckungen.
Ich hatte schon seit Ewigkeiten einen Strohhut, der mir irgendwie nie wirklich zugesagt hat, denn die Krempe war zu kurz und überhaupt...
I couldn't remain without at least a bit of sewing this past week, thus I've spent the days with a project, which was on my mind for quite some time, but however lied dormant for too long:
A matching dress for my Augusta Christie dress.
Due to SceneInThePast's collection (please check, drool and bookmark asap!) and the lovely headdress' fashion plates my plans received the crucial push to realization.
I had this strawhat for ages, but never come to like the decoration and style, the brim was too short and anyway...

...ein bisschen Seide und eine verlängerte Krempe aus Formfilz und schon hieß es juchzend "Hut ab!!!"
...a bit of silk and a new brim formed from stiff felt and eventually I sighed "Hat off!!!"

Ich liebe die üppige Dekoration - ein herrlich "lauter" 1815 Hut!
I love the ample decoration - a lovely "loud" 1815 hat!

Die etwas "leisere" Seite. Die Bänder sind mit dem Zäckeisen aus einem Stoffstück ausgestanzt. Die untere Hutkrempe wurde an die Strohkrempe angenäht.
The more "quiet" side. The ribbon was cut from fabric yardage with a pinking tool. The lower silk brim is sewn to the straw brim.

Ich habe eine Schleife aufgesetzt und aus einem Stoffstück drei kleine Fächer genäht, die hinter der Schleife aufgenäht sind.
I've added a ribbon tie plus three small "fans" made from small fabric pieces, which are sewn onto the hat behind the ribbon tie.

Und der Blick von vorn. Der Rand der Krempe ist mit einer Paspel versehen.
And the front view. The edge of the brim is piped.

Endlich bin ich zufrieden mit dem Hut und ich freue mich schon sehr, die Kopfbedeckung in Kürze zusammen mit dem Augusta Christie Kleid ausführen zu dürfen.
Finally I'm happy with the hat and I'm looking forward to taking a walk with this headdress and the matching Augusta Christie dress soon.

Kommentare:

  1. You're construction method was very clever and successful.

    AntwortenLöschen
  2. Wow! When I saw the first photo I thought it was an original from a museum. Truly gorgeous!

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön!
    Der Hut ist großartig und ich freue mich schon jetzt sehr auf Bilder von Dir mit allem Drum und Dran.

    Auch wenn ich mich beim Anblick Deiner Werke immer wiederhole, man kann es gar nicht oft genug sagen: Du bist wirklich eine ganz Große!

    Und wie schön, dass wir alle daran teilhaben dürfen, weil Du uns hier im Blog mit schönen Bildern versorgst.
    Vielleicht solltest Du ein Buch rausbringen- mit all Deinen Werken, den gut recherchierten Details und stimmigen Bildern

    Herzlich
    Ute

    AntwortenLöschen
  4. very lovely indeed!! can't wait to see it with the dress! :]

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön! Ich freue mich schon sehr darauf, Dich darin zu bewundern :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ooo, Sabine, it's lovely! What a great shape! I can't wait to see pictures of it with the matching gown! I actually like the "loud" side best. :)

    Did you extend the brim with the silk and felt, or is the straw brim that shape?

    Quinn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Quinn!
      I added the new silk/felt brim to the original short straw brim. The silk brim starts at the edge of the crown (hidden under the straw brim) and molds to the shape of the straw brim. I created the extended shape using plenty of paper squares (measuring about 3 x 5 inch), which are temporary stuck (duct tape) to the edge (where crown and brim meet), building an unshaped brim. After adding the paper pieces all the way round (following the original brim shape) you'll get the extended brim, which can be cut in the intended shape. Then you'll take the template out, cut the piece open at the back and have a flat paper pattern for the new brim.
      Hope my explanation isn't too confusing?! Next time I should take photos of the construction itself...
      Sabine

      Löschen
  7. Beautiful hat, it would be elegante with your dress.

    AntwortenLöschen
  8. Amazing, Sabine! It's so sculptural. I'm glad to hear that your hand isn't so bad as originally thought.

    AntwortenLöschen
  9. Quiiiiiiieeeek! - Nein, wie putzig! (also im wahrsten Sinne des Wortes :)

    AntwortenLöschen
  10. Vielen lieben Dank für die herzlichen Kommentare zu dem 1815 Chapeau de paille et soie! Ich freu mich riesig :)))
    Thank you so much for the overwhelming comments on the 1815 chapeau de paille et soie! I appreciate it soooooo much :)))

    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Dear Sabine,

    Your best hat yet! Loud? Beg to differ. It's elegant and not the least bit over the top. Can't wait to see it worn!

    Very cool on the construction solutions, by the way...

    Very best,

    Natalie

    AntwortenLöschen
  12. Lovely! I am not a bonnet girl - I struggle with period hats because I like 'hats' better than bonnets but my dear! This is a lovely confection. Yes, we must see with the dress!

    AntwortenLöschen