Freitag, 14. Februar 2014

Es ist was es ist, sagt die Liebe...

Der 14. Februar
Zum heutigen Valentinstag habe ich die Worte aus Erich Frieds (1921-1988) Liebesgedicht
 'Was es ist' als Überschrift gewählt.
Und statt schwelgender Zeilen voller Süße meinerseits, möchte ich es heute den folgenden Bildern
überlassen, uns einen Eindruck von der Liebe aus der
 Zeit der Romantik zu vermitteln. Dazwischen die Strophen aus eingangs erwähntem Gedicht.
Liebe spricht für sich: Viel Vergnügen! 
The 14th of February
For  today's celebration of St. Valentine's Day, I've chosen Erich Fried's (1921-1988)
 love poem 'What it is' as a headline.
And instead of a feast of lines full of sweetness from me, I rather leave it to the following pictures
to give an impression of how love was regarded
in the time of Romanticism. In between the stanzas of the aforementioned poem.
Love speaks for itself: Enjoy!
14. Februar 1816, gefalteter Valentinsbrief (Vorderseite)
14th February 1816, folded Valentine's letter (front)

Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe
It is nonsense
says reason
It is what it is
says love

1816, Caricature Universelle, Le Coeur de l'homme
British Museum No. 1993,0620.21 
(Quelle/source: British Museum)

Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe
 It is calamity
says calculation
It is nothing but pain
says fear
It is hopeless
says insight
It is what it is
says love

Anecdote Francaise
1814, La Charge d'un Marie
British Museum No.1989,1104.108 
(Quelle/source: British Museum)

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe
 It is ludicrous
says pride
It is foolish
says caution
It is impossible
says experience
It is what it is
says love

Kommentare:

  1. I guess those folded Valentines were quite popular then :D - http://flintlock-and-laces.blogspot.com/2014/02/letters-from-past.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for directing me to your beautiful blog, Magrat! What a treat :)
      And yes indeed, these folded letters seem to be widley spread once. As far as to my knowledge over here in Germany this kind of folded letter comes from the godparent's letter when a child was baptised.
      My first encounter with these however was while watching the movie 'Bright Star'.
      All those little handwritten gifts have been so precious and one of a kind - truly coming from the heart!
      Thanks again for sharing!

      Löschen
  2. Antworten
    1. Das freut mich :)
      Die Vergangenheit steckt voller unglaublicher (Wieder-)Entdeckungen!

      Löschen
  3. Ich mag den Valentinstag nicht. Wahrscheinlich bin ich die einzige Frau auf der Welt die damit gar nichts anfangen kann. Aber das Gedicht mag ich sehr. Aus irgend einem Grund muss ich immer an die Bücher Sinn und Sinnlichkeit und Stolz und Vorurteil denken.
    Liebe Grüsse
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Gedicht ist wunderbar...und so ein geheimnisvoller Brief ohne Absender am Valentinstag hat doch auch etwas für sich. Die heutige Vermarktung dieses Tages allerdings...die stimmt eher traurig!

      Löschen
  4. Dear Sabine,
    One of my favorite poems...so glad you wrote it out for us.
    Hugs,
    Natalie

    AntwortenLöschen