Mittwoch, 28. März 2012

Es wird blumig!

Blumen und Blüten wohin das Auge schaut! 
Nicht nur im Garten, den Wiesen und Wäldern, sondern auch auf meinem nächsten Kleidungsstück.
Als Vorlage dienen zwei wunderschöne Spencer (Jacket) aus dem frühen 19.Jahrhundert aus der Sammlung des Metropolitian Museum of Art. 
Flowers and blossoms everywhere!
Not only in the garden, the fields and woods, but also on my upcoming project.
The new garment will be based upon two lovely early 19th century spencers (jacket) from the Metropolitian Museum of Art's collection.
 Spencer (jacket), red silk, early 19th century

Die Originalstücke aus der Sammlung bestehen aus Seide. 
Bezeichnend für diese frühe Art der Spencer ist der auffällige Kragen, der Saumbund und die weit über die Schultern angesetzten Ärmel.
The original pieces of the collection are made of silk.
The most striking features of these early spencers are the ruched collars, the waistband and the fit of the sleeve high up on the shoulder.

Die Suche nach einer passenden Seide habe ich von Anfang an nicht in Betracht gezogen, da ich einen eher schlichten Spencer für den alltäglichen Gebrauch schneidern möchte. Meine Wahl orientierte sich an dem ersten Spencer mit dem Blumenmotiv und fiel schließlich auf einen Baumwolldruckstoff namens "Cabin Cloth" (2001) aus dem Haus Spectrix.
Das Schnittmuster habe ich bereits entwickelt und angepasst, heute wird zugeschnitten und das Futter (grobe Baumwolle) vernäht.
For this project I rather preferred cotton to silk, as I wanted to sew a mere plain spencer for daily wear. My choice was based on the garment with the flower pattern and I eventually purchased a bargain printed cotton named "Cotton Cloth" (2001) by Spectrix.
I've already drafted a pattern and did a first mock-up, today the fabric will be cut and the lining will be sewn.

Kommentare:

  1. Oh, wie hübsch! Da bin ich ja mal drauf gespannt.
    Steht in den Beschreibungen eigentlich wo die Spenzer herkommen? Die sehen irgendwie sehr speziell aus, so was in der Richtung hab ich schon sowohl in norddeutschen Festtagstrachten als auch glaube ich in Bayern um 1800 gesehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cecilia,
      ich habe die links zur Seite des MET mal im Beitrag hinzugefügt! Leider gibt es dort keine ausführliche Provenance, es wird vermutet, dass die beiden Stücke französischen Ursprungs sind...Ich bin auch schon sehr gespannt, wie der Spencer aussehen wird ;)
      Sabine

      Löschen
  2. Wow! They really look like late 18th c jackets, or pierrots, shortened and remade for a new fashion. I wonder if that is what happened, or if the earlier styles were still an inspiration for these two? I'm sure your version will be beautiful and I look forward to seeing it.

    AntwortenLöschen
  3. Dear Mme Berg,
    thank you very much for your comment! Yes indeed, these "jackets" really seem to be transitional garments, where the styles of both centuries blend in. I'm also very excited about how the spencer will look when worn :)
    To achieve the proper look I'm trying to stick very close to the measurements mentioned on the MET site.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Oh Sabine! I can't wait to see your Met spencer! I'm sure it will be absolutely wonderful!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I'm doing my best to get a lovely result ;)

      sabine

      Löschen
  5. Dear Sabine,
    Ooh, I bet you wear this one over and over.

    Plus, this is TOO funny...the fashion plate I am using for the sleeveless spencer has a ruched collar, and I am using a blue example and another with a Vee neck as the extant examples for my tweaked version, now that I am dropping the epaulettes idea. I just hadn't refit the toile and blogged about it yet.

    Yes, indeed, it is a transitional style...found not only in extant clothing but in fashion plates. Many people think ruching went out with hoops at the end of the 18th century, but 'twas not so!

    Very best,

    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Natalie,

      yes, that's definately too funny! Actually it was this ruched collar that attracted me most, but it took ages until I finally found the perfect cotton for it :)

      Sabine

      Löschen
  6. Spenzer dieser Art habe ich u.a. auf kolorierten Stichen aus Wuerzburg gesehen. Ein mir bekannter Hutmacher aus der Gegend hat da eine ganze Menge von und diese Spenzerform sieht man recht haeufig auf den Bildern.

    AntwortenLöschen