Dienstag, 6. August 2013

ca. 1815 Chemisette (nach Lina Gröger)


Meine erste Begegnung mit Lina Gröger fand im August vor zwei Jahren statt.
Ich blätterte durch den herrlichen Katalog 
'Kunst des Biedermeier 1815-1835'
(Georg Himmelheber, 1989 im Prestel Verlag) 
und stieß auf eine kleine monochrome Abbildung ihres Portraits, das mich unmittelbar begeisterte.
Kurz darauf im August 2011 widmete ich ihr einen kleinen Eintrag unter dem Titel
'Museumsbesuch'
Zwei Jahre ist das nun her - Himmel, wie die Zeit vergeht!
Leider ist nicht viel über sie bekannt. Sie war die Pflegetochter des Künstlers und Portraitmalers Friedrich Carl Gröger (1766 - 1838), der sie mit einigen Pinselstrichen für die Ewigkeit in einem Portrait festhielt.
Kurioserweise datiert die englische Wikipediaseite das Portrait auf das Jahr 1802, während die deutsche Seite (und auch das mir vorliegende Buch) das Jahr 1815 anführt.
Die Seite der Kunsthalle Hamburg gar hat keinerlei Verweise auf das Potrait.
Trotz aller chronologischer Verwirrung, schauen wir einer hübschen jungen Frau ins Gesicht. Einen Blick, dem sie unbeirrt standhält (wenngleich ihre Wangen eine leichte Röte zieren).
Ebenso fasziniernd wie sie selbst, ist ihre Kleidung, allen voran die hauchzarte Chemisette, die sie über dem tintenblauen Kleid trägt.
My first encounter with Lina Gröger happened two years ago.
I was leafing through the catalogue
'Kunst des Biedermeier 1815-1835'
(Georg Himmelheber, 1989 for Prestel Verlag)
and stumbled upon a small monochrom picture of her portrait, which inspired me instantly.
Shortly after, in August 2011, I dedicated her a blogpost, which was titled
'Museumsbesuch'
Two years passed since then - time flies by!
Unfortunately not much is known about her. She was the foster daughter of the artist and portrait painter Friedrich Carl Gröger (1766-1838), who painted her portrait to be admired ever since.
Confusingly the English wikipedia site dates the picture to the year 1802, while the German site (and the above mentioned catalogue) date it to 1815.
There are no traces at the website of the Hamburger Kunsthalle either.
Despite all the confusion, we look right into the face of a beautiful young woman.
A glance, which she withstands (although with mildly blushed cheeks).
As fascinating as she is herself, is her clothing, especially the lightweight chemisette,
that she wears on top of her ink blue dress.
1815, Lina Gröger (Kunsthalle Hamburg)

Da ich bereits für das Kleid nach einer Zeichnung von Orest Kiprensky einen üppigen Chemisettekragen in Arbeit hatte, fertigte ich gleich einen zweiten, ähnlichen Kragen, um ihn für die Nacharbeitung der oben abgebildeten Chemisette zuverwenden.
Für den Kragen verwendete ich zwei Längen Batist in der Abmessung von 2,20 Meter mal ca. 17 Zentimeter.
Der Rand wurde möglichst schmal eingefasst und zwei Seiten zudem noch mit Spitze verziert.
While I was stitching a ruffle for the Orest Kiprensky dress, I already crafted a second, similar ruffle, which I intended to use for the chemisette shown above.
I took two length of batiste for the ruffle, measuring 86 inchs x 6.6 inchs.
The edges were hemmed quite narrow and on two sides I've added tiny lace.

Die beiden Längen werden übereinander gelegt, um einen Tunnel einzunähen.
Both lengths are layered to sew a tunnel.

Da die mit Spitze versehene Kante später nach vorne hin herunterfällt, ist es wichtig, dass diese Kanten (im Gegensatz zu den unteren Rändern) zur anderen Seite hin gesäumt werden.
As the laced edge will later be overlapping to the front, it is important to hem it on the opposite side as the lower edges.

 Schließlich wird ein Band in den Kragen gezogen und gerafft. Die Falten werden Innen mit kleinen Heftstichen festgenäht, darüber kommt später noch das Schmutzband.
Finally a ribbon is pulled though the channel and the collar is ruffled. The tiny pleats are basted. These stitches will later be hidden under an attached neck band.


Da der Tunnel beinah zwei Zentimeter mißt, habe ich zwei Baumwollbänder eingezogen und zunächst auch noch einen Streifen festeres Papier, welcher den Kragen während des Nähvorgangs stabilisiert.
As the tunnel measures nearly one inch, I've added two ribbons and a temporary strip of cardboard, which helps to keep the ruffle in shape during stitching.

Nachdem der Kragen fertiggestellt war, dachte ich über die Konstruktion der Chemisette nach. Leider verwehrt uns der Künstler sowohl einen Blick auf die Rückseite, als auch darauf, wie die Chemisette unter den Armen befestigt ist.
Ich blätterte durch Nancy Bradfields 'Costume in detail', aber bei den dort abgebildeten Stücken werden Vorderteil und Rückteil lediglich durch Bänder verbunden. Diese Konstruktion erklärt allerdings nicht, die Falten, die wir auf dem Bild nahe der Achseln im Stoff sehen.
Also entschied ich mich nach einigen Versuchen für ein Oberteil, bei dem Vorderteil und Rückteil durch eine Naht verbunden sind.
After finishing the ruffle, I wondered how the bodice was constructed. Unfortunately the artist refused us a peek on the back and how it was fastened under the arms.
I read Nancy Bradfield's 'Costume in detail' for reference, but the shown chemisettes in the book were only fastened with ribbons, connecting the front and back of the bodice.
This construction delieveres no explanation for the wrinkles in the fabric, which are shown in the portrait. Thus I decided after a few mock-ups to connect the front and back with a seam.

Der gestreifte Batist ist bereits zusammengenäht und wartet auf die gerüschten Ärmel, die ebenfalls mit Spitze besetzt wurden.
The striped batiste bodice is already sewn and awaits the ruffled sleeves, which are adorned with lace.

Der Rand wurde doppelt umgeschlagen, aufgereiht und an die Armlöcher genäht.
The edge was folded twice, basted and then stitched to the sleeve caps.

Der eingesetzte Ärmel.
The sleeve is set in.

Die schlichte Vorderansicht der Chemisette, mit den nach vorn gesetzten Schulternähten.
The plain front of the chemisette with the shoulder seams reaching down.

Die Rückseite. Am Bund läuft ein Band durch, welches vorne geschlossen werden kann. Die Rückseite ist etwa anderthalb Zentimeter kürzer, sodass das Band vorne auf dem Stoff liegt.
The back view. There's a ribbon running through the waist channel, to close the garment in the front.
The back is cut slightly shorter (about half an inch), hence the fabric runs over the fabric in the front.

Die Rückansicht mit dem Kragen. Dieser wurde mit dem Schmutzband am Ausschnitt der Chemisette angenäht.
The back with the collar added. The ruffle was sewn in at the neckband of the collar.

Die Vorderansicht mit dem gestärkten Kragen
The front view with the starched ruffle

Erst im Licht, entfaltet sich die ganze zarte Pracht des Batist.
In the sunshine the batist unfolds it's utter sheer beauty.


In der kommende Woche kann ich hoffentlich mit der Arbeit an dem dazugehörigen Kleid beginnen.
Fest stehen die blaue Farbe und  die Gestaltung der Ärmel.
Bei der Ausarbeitung des Rockteils nehme ich mir einige Freiheit.
In dem Zusammenhang werde ich dann auch das Geheimnis des schmalen blauen Bands lüften, das im Portrait die Chemisette hält...
I'll try to start with the dress next week.
The blue colour of the dress and the shape of the sleeves are given.
The construction and decoration of the skirt is up to my imagination.
When I'm done with the garment, I'll also explain the secret of the small blue ribbon, wich keeps the chemisette in place...

Kommentare:

  1. So very very beautiful - it is truly amazing what straight pieces of fabric can turn into, when one ruffles them. What a lovely, lovely chemisette. I have never been drawn to the very ruffled collared styles but after seeing this one I think I have changed my mind. I also love the little ruffled sleeves, and the fact she is wearing this over a dress instead of under it. What a beautiful piece.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you! Thank you very much! I've to admit that I was always drawn to those giant ruffled ensembles, they do catch the spirit of the mid 1810s so very well...the early 19th century was all about flow and elegance (which is easy to fall in love with), but it's highly interesting to learn how fashion developed into the later, unusual styles :) Lina Gröger's blue dress itself seems quite 'plain', it's really the chemisette, which makes the whole ensemble, yet I do not feel that the dress is 'too much' in any regard - a beautiful ensemble overall.

      Löschen
  2. I do like the portrait, it's rather haunting, and the lovely chemisette worn over the dress is quite unique and interesting. I'm excited to see the progress on the dress, because, as always, the chemisette is wonderful and pretty! You're so ingenious about making very full ruffled chemisette collars. When I finally get around to making mine I'll have to remember your methods.

    Best,
    Quinn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks a lot! I am happy that we seem to share the same thoughts and appreciation for the dress ensemble.
      And yes, I'm fond of this technique to build up the collar, as I always thought adding a ruffle into a neckband can be a challenge at times...this, however, works so much easier.

      Löschen
  3. Was für ein wunderschönes Stück ! Es ist so bezaubernd und luftig zart, einfach zum Träumen. Ich bewundere einfach deine Arbeiten so sehr. Vielen Dank dafür das du uns daran teilhaben lässt !

    Allerliebste Grüße,
    Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für das Kompliment :) Ich bin auch ganz begeistert von dem Stoff, es ist doch immer eine Freude, wenn man geeignete Materialien für die Arbeit findet!

      Löschen
  4. Wie wunderbar, dass du wieder einmal einen kleinen Einblick ins Nähgeschehen gibst. Es ist für mich immer sehr interessannt zu sehen wie so ein neues schönes Stück in deinen Händen entsteht! Diese Chemisette ist wiederienmal ganz wunderbar geworden!!

    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tausend Dank, Kerstin. Die Arbeit ein der Chemisette war ein großes Vergnügen, denn zwar ist der Stoff hauchzart, aber dennoch lässt er sich wunderbar verarbeiten.

      Löschen
  5. Dear Sabine,
    Echoing the readers above...this really is a splendid chemisette. I almost think of it as another variation on those little bodices, or sleeveless spencers.

    I suppose one could put this garment on oneself by slipping it over the head and pulling on the strings that tie in front, and attempting to close up any gapping in back with gentle pulls of the fabric at neckline and below the bust.

    Very best, and am looking forward to the dress. It's a delicious color and reminds me of the strong, saturated colors of autumn.

    Very best,

    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for your kind words! Yes, the chemisette is meant to slip into - highly comfortable! And I love when the little tassles of the neckline strings dangle.
      You're right this dress would also look fantastic as a 'spencer' even on a white dress, it's all about the sheer and fluffy fabric.

      Löschen
  6. Diese Chemisette ist ja wirklich hauchzart! Ein hübsches Kleidungsstück um eine Garderobe zu ergänzen :-)

    LG
    Emily

    AntwortenLöschen
  7. Beautiful! I like the striped bodice and plain, lace edged ruffles. So delicate.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks a lot. I'm glad I've found fabric similar to that in the picture, although the lace on the original is so much more beautiful :)

      Löschen
  8. Exquisite and beautiful, as always! Where do you find such nice fabrics?

    -Nora-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks kindly! I've brought this fabric back from a vacation in the Netherlands a few years ago...wish I would have bought more of the striped cotton...sigh...

      Löschen
  9. absolutely beautiful! thank you for the construction in formation!

    AntwortenLöschen
  10. Oh, it's gorgeous! I can't wait to see the finished garment!

    AntwortenLöschen