Freitag, 29. Juli 2011

Die Entdeckung der Langsamkeit

Durch ein - immer zu unpassenden Zeiten wiederkehrendes - Rückenleiden bin ich derzeit dazu gezwungen die Langsamkeit nochmals neu zu entdecken und das tägliche Handnähen ein wenig einzuschränken. 
Aber dennoch gibt es allmählich Fortschritte bei meinem neuen weißen Abendkleid, das durch verschiedene Modekupfer aus der Zeit um 1815 inspiriert wurde. Am aufwändigsten ist dabei die Borte am Rockteil, wo es neben zwei aufgesetzen Rüschen auch das in Ackermann's Repository vom November 1817 erwähnte "bouffoné" gibt. 
Ich hoffe, bald gibt es mehr zu zeigen und einen ausführlichen Bericht...ich arbeite dran...langsam...
Due to a recent lumbago I am currently forced to slow down and limit my daily handsewing routine.
But at last there is some progress on my new white evening dress, which is inspired by several fashion plates from the time around 1815. As it seems the decoration on the skirt is really keeping me busy for quite some time now. There are two piped ruffles and according to Ackermann's Repository from November 1817 a so-called "bouffoné".
Hopefully I have more to show and report soon...I am working on it...slowly...

Kommentare:

  1. Gesundheit geht immer vor. Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  2. Dear Sabine,
    Oh my, that does not sound a bit comfortable. Thank goodness for some quiet trim work.

    Gute Besserung,

    Natalie

    AntwortenLöschen