Samstag, 5. November 2011

Let it snow...Let it snow...Let it snow...

Nein, es ist noch kein Schnee in Sicht, aber dennoch ist meine Interpretation des 
1813 La Belle Assemblée Winter Habits endlich vollendet. 
Was zunächst recht einfach erschien, hat mich doch vor einige Herausforderungen und etliche Probestücke gestellt. Im Unterschied zu Originalstücken sind bei den Modekupfern natürlich wohlweislich alle Makel wie z.B. Falten ausgespart und die Suche nach Nähten führt oft ins Leere. Da wird wohl auch um 1813 so manche Näherin heimlich geflucht haben.
No, there's no snow in sight here, but - alas - my 1813 La Belle Assemblée Winter Habit
is finally done.
What seemed to be an easy project first, eventually awaited me with lots of challenges and mock-ups. In comparison to extant garments, fashion plates usually leave out all the flaws like dreaded wrinkles and there are hardly any seams to find. I guess many a seamstress will have cursed back in 1813, too.
Ja, die lieben Falten...ich habe mich inzwischen an sie gewöhnt. Nach ein paar Versuchen, das Vorderteil im Stoffverlauf zu schneiden, was dazu führte, dass der Saum nicht anschmiegsam werden wollte, habe ich schließlich einen winzigen Abnäher angebracht und den Stoff quer zum Verlauf zugeschnitten. Mit dem Resultat, dass sich der Stoff nun herrlich den weiblichen Formen anschmiegte, allerdings verzog sich der Stoff beim Aufnähen der Bänder rächend.
Aber genug von meinem Gejammer...weiter zu den Details!
Oh dear, the wrinkles...I got used to them meanwhile. After my first ridiculous mock up attempts with the fabric cut straight, I eventually came to the conclusion to sew a tiny dart and cut the front pieces on the bias. The fabric then smoothly curved, but when I attached the braids the fabric took revenge with tiny wrinkles.
But enough of my whining...on to further details!
Als Stoff habe ich feinen hellen Wollstoff verwendet, ebenso kam bei den Bändern reine Schurwolle zum Einsatz. Der Spencer ist mit eisblauem Baumwollsatin gefüttert und bei der Verbrämung entschied ich mich für echten Seidenplüsch.
Seidenplüsch oder "Pluche de Soie" findet häufig bei Modekupfern Erwähnung. Glücklicherweise (und mit besonderem Dank für den Hinweis an Mme du Jard) gibt es noch einen einzigen Anbieter in Deutschland, also brauchten nicht einmal meine Teddybären um ihr Fell fürchten.
I used fine cream coloured pure wool, and also pure wool for the braids. The Spencer is lined with ice blue cotton satin and the hems are bound with silk plush.
Silk plush or "Pluche de soie" is often mentioned in fashion plate descriptions. Luckily (and thanks to Mme du Jard) there's still a supplier for silk plush in Germany, thus not even my teddy bears had to be afraid about losing their fur.

In diesem Bild erkennt man gut die Kurve, die das Kleidungsstück ausmacht.
This picture shows the curve, which gives the garment it's unique look.

Ein Blick auf das Innenleben. Der Spencer wird mit Haken und Ösen geschlossen. 
Zunächst hegte ich noch die Absicht, innen entlang der hohen Taille ein Band mit Haken einzunähen, in das der Rock dann einghangen wird, aber letztlich habe ich mich für einen Rock mit Trägern entschieden. Der Rock besteht aus zwei Stoffbahnen. Der Saum ist ebenfalls mit Seidenpelz verbrämt.
The spencer is closed with hooks and eyes. At first I had decided to sew in a ribbon with hooks inside along the high waist, where I could attach the skirt, but then I changed my mind and added straps. The skirt is made of two square fabric pieces. I added silk plush at the hem.

Passend zu dem winterlichen Ensemble mußte auch ein neuer Muff her. Im Jahr 1813 waren riesige Muffs noch sehr in Mode. Mein Muff besteht aus Kunstpelz, gefüttert ist er mit himmelblauem Baumwollsatin und ausgestopft mit einem alten Daunenkissen, das für die nötige Fülle sorgt.
I needed a matching muff for the winter habit. In 1813 huge muffs were still in fashion. My muff is made of fake fur, lined with skyblue cotton satin and stuffed with a feathered pillow, to support the puffy appearance.

Zu dem Ensemble trage ich passende winterliche Wollstrümpfe, Halbstiefel (von Robert Land), ein Unterhemd, ein Kurzkorsett, einen Unterrock, sowie eine langärmlige Bluse aus hauchzartem Wollstoff.
To complete the ensemble I also wear woolen stockings, half boots (from Robert Land Footwear), a shirt, short stays, a petticoat and a long sleeved blouse from superfine wool fabric.

Und nächstes Mal gibt es dann Bilder im Schnee...und wer weiß, vielleicht verirrt sich dann auch ein Schlitten in unsere Gefilde?!
Next time I'll hopefully be able to present pictures in the snow...and who knows maybe a horsed sleigh will find it's way here?!

Kommentare:

  1. It is absolutely beautiful!! :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, my, goodness....Sabine, this is absolutely stunning! Every project you take on is gorgeous, but you get better and better with each one. I am in awe over your talent. You truly inspire me. I know people say this all the time, and it's a bit cliche, but you really do look like you have stepped out of a fashion plate. Very well done, indeed!

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich unglaublich inspirierend! Und auch deine Einrichtung ist wundervoll, so passend!
    Die Sache mit den Teddybären muss ich mir trotz der Alternative merken :D

    AntwortenLöschen
  4. Wunderwunderschön - ich bin ganz hin und weg!

    AntwortenLöschen
  5. *seufz*
    Wie einem Gemälde entsprungen.
    Das ist ein wunderbares Winterensemble und die Fotos "mit Inhalt" sind entzückend.
    Ich bewundere Deine Sorgfalt und Dein Können solche Kleiderträume wahr werden zu lassen.


    Grüße aus dem nördlichen Norden

    AntwortenLöschen
  6. Amazing! You look absolutely gorgeous in it!

    AntwortenLöschen
  7. Gorgeous! It is perfectly beautiful. I love the fur most of all.

    AntwortenLöschen
  8. SO beautiful and elegant!! i am absolutely amazed!

    AntwortenLöschen
  9. Toll geworden, und sieht wunderbar warm und flauschig aus!

    AntwortenLöschen
  10. Vielen lieben Dank für die ermunternden Kommentare, das ist wie Balsam für die Seele nach all den misslungenen Probeteilen...;)
    Thank you so much for the lovely comments!
    It's very much appreciated and feels like balm after all the trouble with the mock-ups.

    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Das ist wirklich Wahnsinn! Ich bewundere deine Kreationen schon seit längerem, und ich bin immer wieder fasziniert, wie du das hinbekommst!!! Die Ergebnisse sehen bei dir immer so „echt“ aus, als ob sie wirklich dieser Zeit entsprungen sind ... wirklich ein großes Vorbild für mich!

    AntwortenLöschen
  12. Ach geb's doch zu, die ganzen Entstehungsbilder sind gefakt - du kaufst doch einfach immer Originale *gggg*
    Nun im Ernst, ich wüsste nicht was ich meinen Vorrednerinnen noch hinzufügen könnte.

    AntwortenLöschen
  13. @Saahre: Vielen lieben Dank! *blush*

    @Cecilia: Ohhhhh, Dankeschön! Ohne Deinen Hinweis auf die Pluche de Soie wäre das Ensemble wahrscheinlich nicht entstanden...:)

    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschöööön! Und so ein toller, großer Muff!!!!!

    AntwortenLöschen
  15. Klassisch und elegant Ensemble! Würde gerne Bilder des Kleides zu sehen! Ihre schönen Herbst Fotos müssen in einem Magazin!

    AntwortenLöschen
  16. It looks cosy, and very elegant. And Yay for big muffs!

    AntwortenLöschen
  17. It's always a pleasure to view your works)
    Sabine, this gown is absolutely stunning and perfectly beautiful!

    AntwortenLöschen
  18. Das ist SO schön :-)
    Inspiration und Augenweide!

    AntwortenLöschen