Donnerstag, 3. Juli 2014

Kannste knicken!

Sommer, Sonnenschein - das verlangt geradezu nach einem Parasol!
Eigentlich hatte ich sogar schon im vergangenen Jahr, nachdem ich meinen apfelgrünen Parasol restauriert hatte, auf einem lokalen Flohmarkt einen kleinen Puppenschirm erstanden, mit der Absicht in baldmöglich in einen geeigneten Sonnenschirm umzuwandeln...
...aber wie das so ist: das Schirmchen kam in einen Karton...der Karton auf den Schrank...darauf noch ein Karton...und geriet schließlich in Vergessenheit.
Doch mit dem letzten - etwas verspäteten - Frühjahrsputz im Nähzimmer kam der Karton samt Schirmchen vor vierzehn Tagen wieder zum Vorschein...
...und rasch auf die Werkbank.
Summer, sunshine - that simply calls for a parasol!
Actually I've bought a small doll's umbrella on a local fleamarket past summer after finishing the restauration of my apple green parasol. And I was determined to transform said doll's umbrella into a parasol...
...but as usual: the umbrella went into a box...the box onto a closet...buried under antoher box...and finally went off into oblivion.
But with my latest - albeit slightly belatet - spring clean in my sewing room a fortnight ago said box and umbrella made another appearance...
...and ended up on the work bench.

Aber der unscheinbare schwarze Puppenschirm sollte nicht einfach nur einen neuen Bezug erhalten, sondern er sollte ein echter 'Knicker' werden.
Bevor ich auf die Details der Verwandlung eingehe, zuvor noch ein kurzer Überblick über die verschiedenen Arten der kleinen Sonnenschirmchen, die um 1800 in Mode waren.
Zunächst wäre da der Sonnenschirm gänzlich ohne Knickmechanismus, 
also ein Stocksonnenschirm.
But the wee little doll's umbrella wasn't meant to just get a new canopy, instead it should be converted into a folding parasol.
Before I'm going to share the details of the developement, I'd like to give an overview of the different types of parasols, which were in fashion around 1800.
First there was a type of parasol with no folding mechanism at all,
like a walking-stick-parasol.

1813, Costume Parisien Cornette de Tulle, Robe de Perkale
(Quelle/source: SceneinthePast)

Nebenbei bemerkt: es wäre zu schade, nur dem Schirm Aufmerksamkeit zu schenken, denn das komplette Ensemble ist einfach bezaubernd.
Nicht wahr? Und nachdem wir den Augenschmaus genossen haben, geht es weiter zum nächsten Schirm, dem üblichen Knicker, dessen Stab mittig einen Gelenk hat, um ihn bequem zusammenzulegen.
Please do not only pay attention to the parasol, but also take notice of the amazing ensemble.
Beautiful, isn't it? After we have enjoyed this beautiful dress and cap, we'll move to the next style in parasols, the folding type, with a hinge at the cane, hence the parasol can easily be folded.

Diese beiden Examplare sind wohl am häufigsten in Gebrauch gewesen, allerdings gibt es auch noch zwei ungewöhnliche Arten.
Auf einigen Modekupfern sieht man Schirmchen, die eher an Fächer erinnern. 
Ihr Schirm ist entweder abgewinkelt mit einer Hülse auf einen Stock aufgesetzt...
Those two examples are the most common, but there are also two more unusual types.
On some fashion plates we see parasols, which remind us of fans.
The canopy is fastened in a brass jacket and set in an angle on a cane...
1808, Costume Parisien, Fichu a l'Iris
(Quelle/source: SceneinthePast)

...oder es ist in der Tat eher ein Fächer! 
(Im Gegensatz zu den Modekupfern, habe ich leider nur ein Original aus dem späteren 19. Jahrhundert gefunden, aber dort erkennt man den Mechanismus sehr gut)
...or it's really more of a fan! 
(In contrary to the many fashion plates, I've unfortunately only found a later piece of these in the museum's collections, but it explains the mechanism quite well)
Parasol late 19th century, accession no. 2009.300.1287
(Quelle/source: Metropolitan Museum, NY)

Und zu guter Letzt' gab es noch Exemplare, deren Gelenk direkt unterhalb der Federraste sitzt.
And finally we have those parasols, where the folding mechanism sits right below the top spring.
1802, Monthly Museum
(Quelle/source: SceneinthePast)

Und für eben jenen Sonnenschirm habe ich mich entschieden.
Zunächst galt es den Puppenschirm seinem Spielzeugdasein zu entreissen und ihn in die Einzelteile zu zerlegen.
And this is the type of parasol I decided on.
The first step was to free the doll's parasol from it's toy status and to demount it into single pieces.
Der schwarze Polyesterbezug diente lediglich dazu Maß zu nehmen, ehe er ein letztes Mal seine Flügel aufschwang und gen Schirmhimmel aufbrach...
Behalten habe ich das Gestell, den Stab mit der Federraste und die Ösen.
Der Stab wurde etwa zwei Fingerbreit unter der Federraste abgesägt (dort, wo einmal das Gelenk sitzen sollte) und ein zweiter Stab wurde leicht konisch zugeschliffen. Der zusätzliche Stab sollte etwa 25 - 30 Zentimeter messen.
Der Herr des Hauses, mit Metallarbeiten bestens vertraut, fertigte ein neues Gelenk aus Messing.
The black polyester canopy helped to take measure for the new canopy, before it opened it's wings a last time and soared to doll's umbrella heaven...
I kept the frame, the cane with the top spring and the tips.
The cane was shortened two fingers below the top spring (where the folding mechanism later is placed) and a second stick was sanded slightly conical to match the cane. The additional cane should measure approx. 25 - 30 centimeter.
My dear husband, experienced in metall work, crafted a new brass piece for the folding mechanism.

Die neue Verbindung der beiden Stäbe.
The new connection of both parts of the cane.
Da dieser Schirm nicht komplett zusammengeknickt werden soll, sondern nur abgeknickt, hat er im Gegensatz zu meinem anderen Schirm nur eine einzige abgerundete Kante.
As this parasol isn't meant to be completely folded, but slightly bend, it only has one rounded edge in comparison to my other parasol.

Nachdem der Mechanismus eingebaut war, bekamen der Stab und die Ösen einen neuen Anstrich im Farbton 'elfenbein' und passend dazu einen Griff in Ebenholz.
After the joint was set in, the cane and the tips received a new paint in ivory colour and a matching knob in ebony.

Im nächsten Schritt wurde das Gestell wieder auf dem Stab fixiert. Ist der Schirm geschlossen, liegt die Knickstelle oberhalb des Schiebers, sodass der Schirm im geschlossenen Zustand nicht abknicken kann.
Then the frame was attached back to the cane. While closed, the joint sits above the runner, which prevents the parasol from bending.

Nach den Holz-und Metallarbeiten ging es zurück an den Nähtisch, um den Bezug vorzubereiten.
Ich habe mich, wie im Modekupfer gezeigt, für hellblaue Seide entschieden.
Als erstes werden die beiden gegenüberliegenden Kanten des Stoffstücks (etwa 65 cm x 35 cm) sehr fein eingeschlagen und festgenäht.
After the wood- and metallwork was done, I returned to the sewing table to prepare the canopy.
I decided on a light blue silk, like shown in the fashion plate.
First I folded the two facing hems of the fabric (approc 65 cm x 35 cm) twice and stitched them down with tiny running stitches.

Dann werden die einzelnen Teile des Bezug mittels der Schablone übetragen. Um ein Ausfransen der Seide zu verhindern, habe ich die Linien mit Knochenleim nachgezogen.
After that the single pieces of the canopy are marked with the pattern. To prevent the silk from fraying I added bone glue to the pencil lines.

Der Bezug wurde per Hand mit Seidenfaden in Vorstichen zusammengenäht. Leider hatte ich nur noch ein kleines Reststück und mußte den Stoff entlang dem Schuß und nicht der Kette verarbeiten, sodass er trotz aller Mühen ein wenig faltig erscheint.
The canopy is handsewn with silk thread in running stitches. Unfortunately I only had this small fabric remnant and had to cut the pieces following the weft and not the warp, hence the canopy looks a bit puckering, no matter what.
 Von innen...
From the inside...

 ...und von außen. Die Spitze des Schirms besteht aus einer Seidenrosette und einem umfunktionierten Kunststoffhaken, der ebenfalls einen Anstrich mit Farbe erhalten hat.
Dazu seine Troddel aus Seide.
...and the outside. The  end of the parasol has a silk cap and a converted plastic hook with ivory paint.
Decorated with a silk tassel.

Die Ösen und Nähte.
The tips and the seams.

Ingesamt mißt der Schirm etwa 60 Zentimeter. Der aufgespannte Bezug hat einen Durchmesser von 40 Zentimtern.
The parasol measures 60 centimetre in lenght. The diametre of the canopy is 40 centimters wide.

Ein Vergleich der beiden Schirme.
A comparison of both parasols.

Der echte Knicker!
The real bend!

 Details der Naht und der Verarbeitung innen.
Details of the seam and the workmanship inside.

Der Sommer kann kommen!
I'm well prepared for summer!

Kommentare:

  1. I would love to see the parasol in action. How it shades you...I erm...accidentily bought a very small parasol, thought I could use it but the handle is just far too short.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you! Actually this was a small doll's umbrella with a short handle, too...but it's not difficult to exchange or extent them to a more period lenght.
      And such small canopies are on many fashion prints!

      Löschen
  2. Beautiful, and so cleverly done!

    AntwortenLöschen
  3. what a wonderful project!! i agree with sarah, very clever indeed.

    AntwortenLöschen
  4. Dear Sabine,
    What a nifty rethink and rebuild! Let's see how it works as a sunshade, eh?
    Hugs,
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you! And it works truly amazing as a shade...but I still prefer to stay indoors on these overly hot summer days ;)

      Löschen
  5. That was fast and amazingly well done!

    AntwortenLöschen
  6. Wonderfully made tilting parasol! I love it! The images you have shared of the fashion plates with tilting parasols are very neat...thank you!
    Blessings!
    Gina

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie toll!! Ich hatte immer mal wieder auf Ebay versucht wenigstens ein Originalgestell zu ersteigern, woran ich immer gescheitert bin. Aber deine Anleitung ist eine wunderbare Alternative und auch entsprechend Preisgünstiger! Vielen Dank!!
    Und an Tagen wie heute, kann man auf so einen Schirm einfach nicht verzichten!!!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ein Schirm ist schon eine feine Sache! Schade, dass man ihnen heutzutage auf den Straßen nur noch bei Regen begegnet!
      Und ich bin schon sehr gespannt auf Deinen Sonnenschirm :)

      Löschen
  8. Der Sommer kann kommen? Der ist doch schon da, liebe Sabine! Oder hattet Ihr die letzten Tage vielleicht Dauerregen und Temperaturstürze? Bei uns hier im Süden braucht man zurzeit jedenfalls eher den Regenschirm. Gerade heute hat es sogar wie aus Kübeln geschüttet. Aber, na ja, muss eben auch mal sein...
    Dein Schirmchen hier sieht sehr, sehr schmuck aus und es ist Dir wieder einmal äußerst geschickt von der Hand gegangen. Ich bezweifle sehr, dass ich das ebenso perfekt arbeiten könnte. Da fällt mir ein, ich hab im Schirmständer seit längerer Zeit auch noch ein altes Exemplar, das eine Generalüberholung bräuchte...

    Herzlichst

    Constanze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, liebe Constanze, mit diesem Sommer ist es doch ein Kreuz! Mal stürmt, blitzt und donnert es und regnet wie im November, mal ist es plötzlich so heiß, dass man das kühle Haus nur in den frühen Morgenstunden verlassen mag - und alles wechselt beinahe täglich!
      Mein Schirmchen weiß gar nicht, ob es ein Sonnenschirmchen ist, oder - wenn es groß ist - wohl doch lieber ein Regenschirm :)
      Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar!

      Löschen