Montag, 3. August 2015

Amathusias Toilette und Salbekästchen

Während der Juli vollkommen im Zeichen der Erholung und Muße stand und mich im kühlen Schatten in die Welt des Schmökerns lockte, unternahm meine liebe helvetische Wegbegleiterin auf den Spuren der Frühromantik eine interessante Reise in die Welt des weißen Goldes in Nyon. Und glücklicherweise hat sie ihre Eindrücke fotografisch festgehalten.
Besonderes Interesse weckte ein kleines Kästchen, welches mit vier Porzellanschälchen bestückt war.
Außen war es liebevoll beklebt und sicherlich vor über zweihundert Jahren ein Schmückstück auf so manchem Toilettentisch.
Auf den Pfaden Amathusias (auch bekannt als Göttin Aphrodite) wandelten die Damen auch während der Frühromantik voller Eifer, wie unzählige Schriftstücke und Bücher über den Nutzen und Schaden der "Schmincken" beweisen. Die Liebe zu dieser Kunst spiegelt sich auch in der Einrichtung der Toilette wider...
July was entirely dedicated to rest and idleness. And while I spend the days with reading in the shade of tall trees in the garden, my dear helvetian fellow enthusiast in all things Directoire and Consulat went on a most exciting journey into the world of the white gold to Nyon. Thankfully she made a lovely documentation of her travel.
I was especially hooked on a beautiful small box, which contained four porcelain bowls.
The outside was finely decorated and it surely must have been an eye-catcher on the ladies' toilette table over two hundred years ago.
During the period the ladies enthusiastically followed Amathusia's (also known as Aphrodite) path, as many books and pamphlets about the gain and harm of cosmetics tell. This kind of art was also displayed in the arrangement of the toilette...

1795 (September, Kupfertafel 28) Vollständiger Wasch und Nacht Tisch für ein Schlafzimmer
Journal des Luxus und der Moden (Quelle/source: thulb Uni Jena)

...und in den liebevoll gestalteten Kleinigkeiten wie dem Toiletten und Salbekästchen.
Während der Nachbau des Kästchens ein wahres Vergnügen war, gestaltete sich die Suche nach passenden Porzellanschälchen als wenig erfolgreich. Einzig in dem Ausstellungskatalog "Luise. Die Kleider der Königin" stieß ich auf derartige Gefäße und weitere Untensilien aus dem Schmincke-Kasten.
...and in the very detailed accessories like the small toilette and creme box.
While it was bliss to assemble the box itself, my search for matching porcelain bowls was a desaster. The only source were they are also displayed among a whole lot of other cosmetic accessories is the catalog of the exhibition "Luise. Die Kleider der Königin".

1810, Pappschachtel mit Wangenrouge. Königin Luise
(Quelle/source: Stadtmorgen.de)

Für meine Kästchen nahm ich also stattdessen 4 kleine Blechdosen mit einem Durchmesser von etwa 5 Zentimetern.
Auf den Fotos war leider nicht zu erkennen, ob der Kasten aus dünnem Holz oder aus Pappe gefertigt war, daher entschied ich mich für Leimholz (Pappelholz wäre noch besser gewesen), während das Innenleben, wie beim Original, aus heller Finnpappe entstand.
Die Schachtel mißt 20 x 20 Zentimeter bei einer Höhe von 6 Zentimetern. Das Holz ist verleimt und das Papier mit Papierkleber aufgebracht. 
Eventually I used 4 small tin boxes with a diamter of 5 cm for my boxes.
Unfortunately I could not figure out wether the original box was made of thin wood or cardboard, considering the weight I decided on plywood (poplar would have been an even better choice), while the interior was made according to the original from cardboard.
The box measures 20 x 20 Centimetre with a height of 6 Centimetre. The wood is glued and the decoration fixed with paper-glue.

 
Leider konnte ich nicht auf das Originaldesign der Dekoration zurückgreifen, aber ich wählte Motive, welche dem Stil nahkommen. Die erarbeiteten Designs wurden schließlich passgenau auf Papier mit höherer Grammatur ausgedruckt und aufgeklebt. 
Unfortunately I could re-create the original design, thus I tried to stay true to an early 19th century look with my design. The designed papers are printed out on thick paper in the actual size of the box and glued on.

Der Aufbau des Kästchens mitsamt Scharnieren, Innenleben und Verschluss sind dem Original nachempfunden.
The shape of the box, the hinge, the latch and the interior are build true to the original.

Im vorderen Bereich findet sich noch ein kleines Compartment für eine Puderquaste, eine kleine Bürste oder ähnliches.
In the front compartment is enough space for a powder puff, a brush or something similar.

Im Inneren findet sich das Bild eines Cupido, der seinen Bogen spannt. Außen sind die drei Grazien abgebildet. Auf ihrem Schild prangt "Creme Celeste", eine Salbe aus Wachs, Walrat (iiiekkk!!!) und Mandelöl, welche auch schon Königin Luise verwendet hat.
On the inside is a copper plate of Cupido stringing his bow. On the outside the three graces. "Creme Celeste" is written on their raised shield, which is a creme made of wax, cetaceum (eeeekkk!!!) and almond oil. This creme was also used by Queen Luise.

Details des Kästchens... 
Details of the box...
...inklusive Gebrauchsspuren.
...inclusively signs of use.

Die Blechdosen schließen gut und können mit Salben, Rouge oder - wie hier - mit Puder befüllt werden. Die Schachtel kann wunderbar mit auf Reisen genommen werden.
The tin boxes close well and can be filled with cremes, rouge or - like shown - with talcum. The box is sturdy enough to go on travels.

Eine der beiden Schachteln ging als kleines Dankeschön ins Helvetische, das andere Kästchen wird mich fortan auf Reisen begleiten...in der Zwischenzeit schmückt es mein Toilettenzimmer.
One of the two boxes went to Helvetia, the other will come with me on my travels...in the meantime it adorns my cabinet de Toilette.

Kommentare:

  1. Juhu, ein neuer post, ich hatte schon Entzugserscheinungen :-) Wie immer wunderschön, gefertigt mit viel Liebe zum Detail, einfach zauberhaft das (bzw. die ) Kästchen! Und nicht zu vergessen, vielen Dank auch für die Mühe, neben dem eigentlichen Projekt das ganze immer zu dokumentieren und zu teilen. LG Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhh - mit so einem herzlichen Empfang kehrt man doch gerne aus den "Ferien" zurück :) Vielen Dank!
      Es freut mich sehr, dass Dir das "Schmincke-Kästchen" gefällt!

      Löschen
  2. Dear Sabine,
    The color is perfect for July or August...the color of a humid sky in the afternoon, or a robin' s eggshell, or of the ocean in shallow, sandy bottom water in the Mediterranean. Just right for be-schminking onesself, to mix German and English :)

    Love it,
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much. The design and colour is inspired by the "Journal für Fabrik, Manufaktur, Handlung, Kunst & Mode".
      I really love the colour, although the original box had a lovely colour scheme, too, being more on the creme and faded pink side...

      Löschen
  3. Was Du nicht alles herstellst, liebe Sabine, und das Ganze noch inklusive Gebrauchspuren! Heutzutage sind solcherlei Behältnisse zwar um einiges kleiner und passen deshalb wesentlich besser in die Handtasche, aber dafür war in der großen Box zusätzlich Stauraum vorhanden für diversen Kleinkram und man hatte so alles an einer Stelle hübsch beieinander. Und das Ganze dann auch noch als schmückendes Utensil auf einem nostalgischen Spiegeltischchen im Toilettenzimmer, so etwas sucht Frau heutzutage meist vergeblich...schade!

    Herzlich Constanze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ich hoffe, in Alessandras Pavillon de la Paix erscheint irgendwann noch der Reisebericht, sodass man das Original des Kästchens zum Vergleich hat. Es erinnert ein wenig an eine frühe "Werbeumverpackung", etwas vergleichbares habe ich bislang noch nicht gesehen...wie bei allen Dingen damals, mit der notwendigen Liebe zum Detail gestaltet - und mit kleinem Geheimfach ;)

      Löschen