Mittwoch, 19. Januar 2011

Ich seh...LILA!!!

Unglaublich, aber wahr! Endlich ist das KCI 1820 Kleid fertig!
Das Kleid besteht aus einem Rockteil und einem seperaten Oberteil. Ich habe mich - entgegen dem Original, welches aus Seidenstoff gearbeitet wurde - beim Material für Baumwolle entschieden. Das Oberteil ist (bis auf die Ärmel) mit weißem Leinen gefüttert.
Die Paspeln sind ebenfalls aus Baumwollstoff.
Das Kleid wird auf dem Rücken geschlossen. Der Gürtel hat die Schließe an der Seite.
Unbeliveable, but true! Finally my KCI 1820 dress is done!
The dress is made of a skirt and a seperate bodice.
I decided  against silk (like it's used in the original piece) and took striped cotton instead. The bodice is lined with white linnen.
The piping is cotton fabric, too.
The dress is closed in the back with hooks and eyes. The belt has it's closure at the side.

Die Vorderansicht meiner KCI 1820 Kleid Interpretation / The front of my Kyoto Costume Institute's 1820 dress interpretation


Rückansicht des KCI Kleides/Back of the KCI 1820s dress

Die Rückseite ist bei dem Original leider nicht abgebildet, also habe ich mich für eine schlichte Version entschieden. Zunächst hatte ich noch ein kleines Schößchen hinten am Gürtel angenäht, aber letztenendes habe ich es dann doch wieder abgetrennt.
Unfortunately the back view of the original isn't available, so it was up to my imagination and I decided on a plain version. First I'd added a tiny peplum at the belt, but in the end I have ripped it off again.


 Detail des Oberteils mit Kragenverzierung und "Blättchen"
Detail of the bodice' front with embelished collar and "leaves"

Der Ärmel mit Verzierung und "Blättchen"
The sleeve with ornaments and "leaves" or "petals"

Das Kleid ist, wie das Original, komplett von Hand genäht. Und nun freuen sich meine Finger auf eine kleine Schaffenspause...ein oder zwei Tage vielleicht;)
The dress has in common with the original that it's completely handsewn.
Now my fingers are looking forward to taking a short recreation...one or two days maybe;)






Kommentare:

  1. Stunning!!!!! I'd swear I was looking at an original!

    AntwortenLöschen
  2. Your dress is beautiful! Wonderfull detailes on the sleeves.

    AntwortenLöschen
  3. What a gorgeous 1820s gown! Your construction and attention to detail is flawless! Gorgeous cutaways. This belongs in a museum! Beautiful!

    AntwortenLöschen
  4. Absolutely stunning!!!! You did a marvelous job!

    AntwortenLöschen
  5. Thank you very much for the lovely remarks on the dress,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Sabine,
    It is fantastic! Amazing work. Well done. I agree it looks like an original.

    AntwortenLöschen
  7. Huch, irgendwie ist mein erster Kommentar verschütt gegangen...
    Ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen - ich bin total baff... Ich befürchte ich muss dich jetzt total doof finden ;)))
    Aber Spaß beiseite - du wohnst doch in NRW, oder?
    Mein GöGa und ich werden im März für ein paar Tage in Münster und Minden sein (bist du mit der Dame vom Englischen Laden bekannt?) Vielleicht kann man sich da ja mal persönlich kennenlernen (natürlich werden Empire-Garderobe dabei haben ;)

    Liebe Grüße
    Cecilia

    AntwortenLöschen
  8. Das ist eine fabelhafte Idee! Münster (tolle Stadt mit tollem Flair - allein der botanische Garten!) ist ziemlich in der Nähe und wir suchen immer eine Ausrede um hinzufahren ;)
    Sabine

    AntwortenLöschen