Freitag, 6. Mai 2011

Fadenziehen

Ein Umstand, der im Bezug auf Kleidung nicht gern gesehen wird, ist das ungewollte Fadenziehen - autsch!
Allerdings kann das Ziehen eines Fadens auch außergewöhnlich nützlich sein.
Zur Zeit arbeite ich mit Feinbatist für eine Chemisette und bin dabei lange Bahnen für die Rüschen des Kragens zuzuschneiden, aber der Stoff beträgt sich unter der Schere alles andere als kooperativ und eine gerade Linie einzuzeichnen ist schier unmöglich.
Was nun? Was tun?
Einfach auf die althergebrachte und für das 19. Jahrhundert übliche Methode zurückgreifen, dabei wir an der Schnittkante vorsichtig ein Fädchen mit der Nadel hochgehoben und herausgezogen.
Das ist (bei sehr dünnen Fäden) recht umständlich, aber die Mühe lohnt sich - und mit der Zeit hat man den Bogen raus und es geht schneller, frei nach dem Leitspruch: Übung macht den Meister!
One thing that's least favourite in a garment is an accidentally pulled thread - ouch!
But the pulling of a thread can be quite helpful at times. I currently work with superfine batiste for a new chemisette and have to cut long lenghts of fabric for a frill, but the fabric behaves rather unruly under my scissors and drawing a straight line with a pencil - no way.
What to do?
Just mark the fabric in the old fashioned and very appropriate 19th century method, in which you pick a single thread of the fabric on the edge and carefully pull it.
That's a bit tedious (especially with thin threads, which prone to tear), but it's well worth the effort and with plenty of exercise, this is a task to be mastered.

Ein "Klick" vergrößert das Bild - am Fadenende wird vorsichtig gezogen (der Stoff rüscht sich dabei) bis es reißt, so entsteht eine feine Linie im Stoff
Please "click" to get a better size of the photo - the end of the thread is carefully pulled (you'll then have frilling) until it tears, thus you'll have a fine line in the fabric

Das Resultat ist ein gerade Linie, mit der man wunderbar arbeiten kann 
The result is a straight line, which is great for further cutting


Kommentare:

  1. Dear Sabine,

    Yes, pulling a thread is such a good method. On most cottons it works really well.

    Guess what, though? It did not work recently on my voile...just pulled the voile all out of shape, worrying me that I had ruined my fabric before even putting needle to it. The voile is just so thin and fragile, and the threads fuzzy enough to cling together, that I fancy that is what causes the issue.

    Very best,

    natalie

    AntwortenLöschen
  2. Oh no, what a pity!!! Now I value the work on your dress even more!

    But indeed once I've had problems with this method, too. I wanted to use a very old and wonderfully soft cotton bedsheet, but over the years and lots of laundries the thread was kind of flimsy and intermingled, you could clearly see warp and weft, but when I started pulling everything went square and I could only manage to pull the tiniest of thread ends...sigh...
    Sabine

    AntwortenLöschen